Freie Alternativschulen

Kennst Du diese Ideen?

  • Ich brauche Druck, sonst arbeite ich nicht
  • Wer immer nur das tut, was er tun will, wird ein Egoist und Faulpelz
  • Man lernt nur dann richtig, wenn man Noten kriegt
  • Wenn alle immer nur das täten, was sie wollten, versänke die Welt in Chaos
  • Gleichwürdigkeit gibt es nicht zwischen Erwachsenen und Kindern/Jugendlichen


Usw. – die Liste ließe sich noch endlos fortsetzen. Und was wäre, wenn das alles nichts anderes wäre als Märchen, die wir uns seit Generationen erzählen?

Seit 2009 arbeite ich als organisatorische Leitung einer Freien Aktiven Schule. Diese Arbeit ist mehr als nur ein Broterwerb, um nicht schreibend zu verhungern.

 

Ich kann täglich sehen, wie gut Kinder und Jugendliche mit Freiheit umgehen können. Wieviel Kreativität entsteht, wenn sie nicht ständig gezwungen werden, Dinge zu tun, auf die sie keine Lust haben. Wieviel Freude beim Lernen entstehen kann! Wieviel Selbstsicherheit und Ruhe, wieviel Geschäftigkeit und Ernst…

 

Ich erlebe jeden Tag: Freiheit ist ein Geschenk und eine Herausforderung, für jeden von uns. Auch und gerade an der Schule. Eine lebenswerte Welt kann nur dann entstehen, wenn zwischen allen Menschen Gleichwürdigkeit und Respekt vor der Freiheit des anderen existiert. Unabhängig von Alter, Wissensstand usw. Ein Erwachsener hat denselben Respekt verdient wie ein Jugendlicher. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.